Besinnungstage der 9. Klassen

 

Besinnungstage im Haus St. Claret in Weißenhorn

 

Wie auch bereits in den letzten Jahren gingen die 9. Klassen nach Weißenhorn
zu den Besinnungstagen.
Wir trafen uns am Kollegsparkplatz und fuhren endlich voller Vorfreude los.
Als wir im Haus St. Claret ankamen, wurden wir freundlich von Pfarrer Gall und Herrn
Lämmle begrüßt. Anschließend bezogen wir unsere Zimmer und trafen uns, um Kennenlernspiele zu spielen. Nach dem Abendessen konnten wir noch in der Sporthalle
oder im Gemeinschaftsraum Fußball und Tischtennis spielen.
Um den Abend dann schön ausklingen zu lassen, gab es noch eine ruhige und besinnliche Abendmeditation. Vorbildlich waren wir schon alle pünktlich zu der Bettruhe in unseren Betten, sodass unsere Lehrer auch in Ruhe schlafen konnten.
„Fit und ausgeschlafen“ wurden wir über die Lautsprecher geweckt.
Wie am Abend zuvor beschlossen, beschäftigten wir uns mit dem Thema „Klassengemeinschaft“. Passend dazu spielten wir Spiele und lernten einander besser kennen. In kleinen Gruppen diskutierten wir, was bei uns gut und was bei uns schlecht läuft, und suchten nach Verbesserungsideen. Zusammen erstellten wir noch ein kreatives Klassenwappen.

Vor unserer Abreise nach dem Mittagessen trafen wir uns nochmal alle. Nach einer kurzen Umfrage, wie uns die Besinnungstage gefallen haben, war „schön, aber VIIIEEEL zu kurz“ die Antwort der meisten Schüler.
Zurückblickend können wir erfolgreich auf  die schönen Erfahrungen im Haus der Begegnung zurückblicken, an die wir uns alle noch sehr gerne erinnern.
Am Schluss möchten wir uns noch herzlichst bei Herrn Lämmle und Pfarrer Gall, sowie der guten Küche bedanken!

Und natürlich auch ein großes Dankeschön an die Lehrkräfte Herr Gritsch und Frau Bischoff, die es schafften uns im Zaum zu halten! J

 

 Tim Gänsler, Gina Nikola, Klasse 9A