Stifterfest zu Ehren des hl. Johannes von La Salle gefeiert

Im fünften Jahr in Folge feierte die Schulgemeinschaft mit interessierten Schülerinnen und Schülern und deren Familien das Stifterfest in der Tradition der Schulbrüder, für die der 15. Mai, der Tag, an dem der hl. Johannes von La Salle zum Patron der Lehrer und der christlichen Erziehung erklärt wurde, stets ein hoher Ehrentag war. Nach besonderen Gästen, wie dem General-Abt des Prämonstratenser-Ordens, Thomas Handgrätinger, dem Augsburger Bischof Dr. Konrad Zdarsa oder auch den Augsburger Domsingknaben, zelebrierte in diesem Schuljahr der jüngste Bischof Deutschlands den Festgottesdienst: Weihbischof Florian Wörner (44).

Der Schulchor unter der Leitung von Musiklehrer Klemens Lüpke gestaltete das diesjährige Stifterfest mit der Messe Nr. 6 „aux cathédrales“ von Charles Gounod. Ein Bläser-Ensemble von Herrn Karl Irmler sorgte darüber hinaus für einen festlichen Ein– und Auszug des liturgischen Dienstes, der mit 33 Ministranten aus der 5. bis 12. Jahrgangsstufe ein stattliches Bild abgab.

Unter den Gästen war auch der Vize-Provinzial der Schulbrüder, Paul Kaiser. Dass er regelmäßig zu besonderen Tagen aus Wien anreist, um die Verbundenheit der Schulbrüder mit den Illertisser Schulen auch weiterhin zum Ausdruck zu bringen, freut die ganze Schulfamilie sehr.

Einen besonderen Akzent bekam die Festmesse durch eine besondere Gabe: Das P-Seminar Kath. Religion legte als erste Gabe einige Tausend gesammelte Unterschriften gegen die heutige Christenverfolgung in vielen Ländern nieder. Sie dankten dem Schöpfer für alle erfahrene Hilfe und baten um Kraft und Mut für die verfolgten Glaubensbrüder und –schwestern. Als äußeres Symbol dafür wurden neben den am Altar niedergelegten Unterschriften nach dem Gottesdienst auch weiße Friedenstauben gen Himmel fliegen gelassen. Die Generaloberin der Ursberger Schwestern, die diese Solidaritätsaktion mit einer Gebetspatenschaft begleitet hatten, erhielt von den Schülern stellvertretend für alle Mitschwestern einen Blumenstrauß überreicht.

Aufgrund des schönen Wetters blieb die Gottesdienstgemeinde noch eine ganze Weile im Schulpark beieinander. Die Schülerfirma S.E.M.F. unter der Leitung von Franz Kögel versorgten alle Anwesenden mit frischen Getränken und belegten Brötchen.

Für alle, die dabei waren: insgesamt ein ergreifender und schöner Mai-Abend!

 

Fachschaft Kath. Religion