Priesterweihe eines Religionslehrers

Download
Artikel der Illertisser Zeitung
weihe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 291.1 KB

 

Peter Hänle (67), langjähriger Religionslehrer am Kolleg der Schulbrüder, im Sommer 2009 in den Ruhestand verabschiedet wurde, empfing am Vortag des 1. Adventssonntages 2013 durch Weihbischof Wörner (Augsburg) das Sakrament der Priesterweihe in der Weißenhorner Stadtpfarrkirche.

 

Im Jahr 1981 kam der aus Bußmannshausen stammende Diplom-Theologe als Religionslehrer an das Kolleg der Schulbrüder. 28 Jahre lang war es ihm nach eigener Aussage wichtig, seinen Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, dass der christliche Glaube eine Frohbotschaft ist, welche über das irdische Leben hinausreicht. Zwei Generationen von Kindern und Jugendlichen aus Dietenheim, Illertissen und Umgebung konnte er diese Überzeugung mitgeben.

 

Auch nach seiner "weltlichen" Berufstätigkeit wollte er seine Überzeugungen noch weiter verkünden. Deshalb trat er im September 2009 in die Ordensgemeinschaft der Claretiner in Weißenhorn ein, legte ein Jahr später seine ersten Ordensgelübde ab und wurde in diesen Sommer zum Diakon geweiht.

 

Sein Herzenswunsch, trotz vorgerückten Alters das Sakrament der Priesterweihe zu empfangen geht dieses Wochenende in Erfüllung. Weihbischof Florian Wörner aus Augsburg reiste am Vortag nach Weißenhorn, um ihn in der Stadtpfarrkirche zum Priester zu weihen.

 

Seinen ersten Gottesdienst feierte der Neupriester am ersten Adventssonntag zusammen mit ehemaligen Schülern und Kollegen in der Illertissen Kollegskirche.

 

Auf die Frage, warum er den Gottesdienst an seiner alten Wirkungsstätte zelebrieren wollte, antwortete der Ordensmann: "Da blüht einfach mein Herz, wenn ich mit jungen Leuten zu tun habe!"