Klassengottesdienste sind "angelaufen"


Am 29. Januar feierten die katholischen SchülerInnen der 10a ihren eucharistischen Klassengottesdienst. Als Thema hatten sich die SchülerInnen „Jahresbeginn“ gewählt. Kyrie, Lesung, Fürbitten und einen weiteren Baustein zum Thema hatten die SchülerInnen eigenverantwortlich gestaltet, zudem hatte sich eine gesangesfreudige Gruppe für die musikalische Gestaltung zusammengefunden.

 

„Erfolg in der Schule, schöne Stunden mit guten Freunden – dies alles wird und nicht umsonst geschenkt. Oft sind unsere eigene Nachlässigkeit und die eigene Bequemlichkeit die Ursache, wenn die Dinge nicht so laufen, wie wir möchten.“ – ein Gedanke aus dem Kyrie

 

Die Lesung aus dem Buch der Sprüche (Spr 3,27-35) gab Denkanstöße für den Umgang miteinander: „Versag keine Wohltat dem, der sie braucht, wenn es in deiner Hand liegt, Gutes zu tun. Wenn du jetzt etwas hast, sag nicht zu deinem Nächsten: Geh, komm wieder, morgen will ich dir etwas geben.....“ (Textausschnitt)

 

Die Fürbitten griffen dieses Anliegen wieder auf: „Guter Gott, stärke uns dabei, dass wir im neuen Jahr nicht nur an uns selbst denken, sondern auch an unsere Mitmenschen.“  (ein Beispiel aus den Fürbitten)

 

von  Karl Gritsch

 

 

(Hinweis: Die Fotos entstanden erst nach dem Gottesdienst. Alle abgebildeten Personen haben sich mit der Veröffentlichung der Bilder im Internet einverstanden erklärt.)