Schöne und erholsame Sommerferien!

Wallfahrt nach Regensburg

Stifterfest mit Glockenweihe



Ein Dank an den Himmel: Sommerferien!

Am letzten Schultag versammelte sich die Schülerschaft zusammen mit den Lehrern zu einer ökumenischen Schuljahresschlussandacht vor dem Hauptportal der Schule. Mit dem Segen wurden die Schüler in die Ferien entlassen.


Bibliothekseinführung für das W-Seminar Kath. Religion

Im Rahmen des Wissenschaftspropädeutischen Seminares "Geheimnisvolle und unerklärliche Phänomene im Christentum" nahmen die Schülerinnen und Schüler in der letzten Schulwoche a. d. Bibliothekseinführung an der Stadtbibl. Ulm teil.


Besuch im Tonstudio von Radio Horeb

Im Rahmen des fachbezogenen Projekttages besuchten 20 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe das Tonstudio von Radio Horeb in München. Ein Vergelt's Gott dem Radio-Team für die freundliche Aufnahme.


Botschafter der Barmherzigkeit

Das „Heilige Jahr der Barmehrzigkeit“, das Papst Franzikus für 2016 ausgerufen hatte, bestimmte das Thema des Gottesdienstes, den das Katholische Schulwerk traditionell im Rahmen der ... weiterlesen und Fotos sehen

 


Der Himmel lacht - Q11K1 in Tracht!

... das war das Motto unseres kleinen Ausfluges in luftige Höhen. Wer die halbstündige Fahrt auf der wackeligen Gondel und die kleine Wanderung im Dirndl bzw. in Lederhose „überlebt“ hatte, ... weiterlesen und Fotos sehen


Ein Glockenturm erhebt sich zwischen Kollegskirche und Schule

Vor den Sakristeifenstern erhebt sich seit diesem Schuljahr ein Glockenturm mit den drei Kollegsglocken. Diese werden per Hand von Schülern des Kollegs jeweils zu Gottesdiensten und Ferienbeginn geläutet. ... Töne und Klang


Religionspreis "Pro fide et scientia"

Für den besten durchschnittlichen Notenwert innerhalb des Zeitraumes der Kollegstufe / Qualifikationsstufe vergeben die Religionslehrer den Preis "Pro fide et scientia" - in diesem Schuljahr an Franziska Schrade. ... Preisträger


Stiferfest mit Weihe der drei neuen Schulglocken

Mit Pferdekutsche und Blasmusik empfing die Schulgemeinde die drei neuen Glocken, die vor dem Hauptportal die kirchliche Weihe empfingen. Chor und Orchester umrahmten die anschließende feierliche Messe. ... Genaueres


Wallfahrt der Schulfamilie nach Regensburg mit Schiffsgottesdienst

Auf dem Programm standen der Gang durch die Hl. Pforte, eine Vorführung der Domorgel, eine Stadtbesichtigung, Wallfahrtsgottesdienste in St. Jakob und auf dem Schiff nach Weltenburg - sowie eine Greifvogelschau. .... Genaueres


Unsere Glocken wurden geliefert! Tonabnahme.

Inzwischen wurden die neuen Glocken für unsere Schule geliefert. Das Projektseminar traf sich mit dem Glockensachverständigen der Diözese Augsburg zur Tonprüfung. Die Glocken haben bestanden!


Großer Zeitungsbericht: Die Glockengießer des Kollegs

von Regina Langhans - Schüler wollen ihrer Kirche ein Geläut schenken und erleben hautnah, wie es in der Gießerei in Innsbruck entsteht. Zum La-Salle-Fest am 8. Mai wird es der Bestimmung übergeben. Download des Artikels


Dem Abitur entgegen

Zu ihrem letzten Klassengottesdienst brach der Religionskurs Q12-2 in Richtung Imberger Horn auf, wo sie im Schnee mit Liedern und Gebeten den Blick nach vorne richteten auf die letzten Wochen als Schülerinnen und Schüler.


Tag der offenen Tür am Kolleg

Die Schülerinnen des Schüler-Bibelkreises boten am Tag der offenen Türe im Fachraum Kath. Religion schöne Einblicke in ihr Angebot. Im Eingangsbereich der Schule waren desweiteren Foto-Impressionen aus dem Reli-Unterricht zu sehen.


Eltern drücken nochmals die Schulbank

Was lernen unsere Kinder im Religionsunterricht? Dieser Frage gingen ca. 40 Elternteile nach und besuchten einen Religionsunterricht für Eltern, den Religionslehrkräfte zu verschiedenen Themen an einem Samstag anboten.


Staatsministerin Dr. Merk beantwortet Schülerfragen

Als "Europa-Ministerin" beantwortete Staatsministerin Dr. Merk einen Fragekatalog der Q12-Schüler zu denen Themen: "Wertegemeinschaft Europa" und "Christliche Werte in der Europa- und Landespoltik". Herzlichen Dank an die Ministerin für die ausführliche Antwort an unsere Schüler.


Rubbel-Lose zur Fastenzeit

Zu Beginn der Fastenzeit konnten sich unsere Schüler Rubbel-Lose mit den 7 geistlichen Werken der Barmherzigkeit ziehen. Hinter dem Rubbelfeld tauchte jeweils eines dieser Werke als Vorschlag zum Vorsatz für die Fastenzeit auf.


Aktive Umsetzung der Werke der Barmherzigkeit

Eine starke Aktion: Der Weg führte auf den Friedhof, in eine Asylunterkunft, ins Krankenhaus, Seniorenheim usw. - an diesen Orten versuchten unsere Schüler die 7 leiblichen & geistlichen Werke der Barmherzigkeit aktiv umzusetzen.


Fastenmesse mit Aschenkreuz

Nach den Faschingsferien holten wir den "Aschermittwoch" an unserer Schule nach. Ein großes Lob verdient die Klasse 10a für die tolle inhaltliche und musikalische Gestaltung des Fastengottesdienstes!


Schüler bei Guss der Illertisser Schulglocken in Innsbruck

Drei kleine Glocken sollen künftig am Kolleg der Schulbrüder läuten. Das P-Seminar Religion ist mit der Organisation betraut - und wohnte dem beeindruckenden Glockenguss in Innsbruck bei. Ein Schüler durfte mitwirken und vor den Augen der Zuschauer Metallbrocken in den großen Feuerofen werfen.


Bei der ältesten Glocke des europäischen Festlandes

Zusammen mit dem Glockensachverständigen der Diözese , P. Stefan Kling, besuchte das P-Seminar Religion die älteste Glocke des europäischen Festlandes in St. Georg / Ramsach.  Ursprüngl. Handgepäck der iro-schottischen Missionare stellt die Glocke ein besonderes Glaubenszeugnis vergangener Zeit dar.


Palmzweige vom Vorjahr verbrannt

Für den bevorstehenden großen Fastengottesdienst verbrannten Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe gesegnete Palmzweige des Vorjahres - um Asche für die Aschenkreuzauflegung zu gewinnen.


Seminar in alten Klostergemäuern: Konfliktvermeidung

Modul 4 und 5 des interdisziplinären Faches YES fand für Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe im Jugendhaus St. Norbert in Rot a. a. Rot statt. Themen waren: Konfliktvermeidung und Entspannungsübungen. Begleitet wurde das Seminar von einem Kamerateam des ZDF.


Lateinlehrer luden zum Gottesdienst in lateinischer Sprache ein

Zum Fest Mariä Lichtmess / Darstellung des Herrn luden die Lateinlehrer des Kollegs zu einem festlichen Gottesdienst in lateinischer Sprache ein. Gestaltet wurde der Projektgottesdienst vom Kammerchor und der Lehrer-Eltern-Schola. Im Anschluss daran erteilte der Zelebrant den Blasius-Segen.


Sonntagsmesse in Obenhausen gestaltet

Die Vorabendmesse am 30. Januar wurde in Obenhausen vom Kolleg der Schulbrüder gestaltet - sowohl inhaltlich als auch musikalisch. Ein Chor und eine Band aus Schülerinnen, Schülern und Müttern sangen und spielten Lobpreislieder. Die Predigt ging über die Freude am Glauben und war gereimt.


24-Stunden-Klosterleben

Einen besonderen Einblick in die Wertearbeit und das Werteverständnis von verschiedenen Institutionen gewannen Schüler(innen) der Q12: Sie verbrachten einen Tag lang in den Klöstern Bonlanden und Roggenburg - oder in der Bahnhofsmission und der Versperkirche in Ulm.


Besuch im Benild-Hospiz Illertissen

Zu Beginn des Lehrplanthemas "Tod und Jenseitsvorstellungen" besuchte die Klasse 10a das an das Kolleg angrenzende Hospiz, in dessen Gebäude früher Schulbrüder wohnten. Durch das Haus führte Leitern Frau Nieberle und stand der Schülergruppe Rede und Antwort.


Kollegsschüler mit ihrem Namen in Betlehem

Über 60 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe nahmen als "Weihnachtsbotschafter" teil an der Weihnachtsaktion der Benediktiner von Jerusalem: Sie liesen ihre Namen von den Mönchen in der hl. Nacht nach Betlehem tragen und dort in der Geburtsgrotte niederlegen.


Weihnachtsspende der Kath. Unterstufenschüler

Bei der Kollekte im vorweihnachtlichen Gottesdienst der Unterstufe spendeten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 - 7 für Projekte des Kinderhilfswerks "Sternsinger" 299,82 Euro. Herzlichen Dank an alle Spender!


Vorweihnachtliche Eucharistiefeiern

Am letzten Schultag vor den Ferien feierte die Schulgemeinschaft vorweihnachtliche Messen: Die Unter- und Mittelstufe thematisierte den Aufruf "Macht hoch die Tür"; die Oberstufe meditierte den Weihnachtsfrieden. Vergelt's Gott den vielen Schülern, die an die Messen feierlich mitgestalteten!


Ein Weihnachtsgeschenk für Eltern und Großeltern

Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art "bastelten" die Schüler(innen) der Klassen 5a, 6a, 6c und 7a für ihre Eltern/Großeltern: Apothekengläser wurden mit dem Etikett "BiblioSan" versehen und mit 50 oder 300 Bibelstellen versehen, die Menschen in "dunklen Stunden" Trost und Heiterkeit bringen sollen.


Oberstufenschüler gestalten Adventsbesinnungen der Unterstufe

Inzwischen Tradition: Schüler der Q11 & Q12 gestalten die täglichen Advents-besinnungen für ihre Mitschüler der Unterstufe. Dieses Projekt bietet den Schülern Abwechslung u.d. Oberstufe die Gelegenheit "Gruppenleitung" zu üben.


Adventsbesinnungen über das Schulmikrofon

An den wöchtenlichen Adventsbesinnungen zu den anstehenden Adventssonntagen beteiligten sich auch Schülerinnen der Q12 mit Live-Musik und dem Vortragen von Texten. Begleitung und Regie: Herr Limmer.


9. Jahrgangsstufe besucht Synagoge

Einen guten Einblick in das alltägliche, wie liturgische Leben der jüdischen Gemeinde in Augsburg bietet der Besuch der dortigen Synagoge. Auch in diesem Jahr informierten sich die 9. Jahrgangsstufe vor Ort. Foto: JKMAS


Ein Adventskalender für Schüler und Lehrer

Im Adventskalender bei der Pforte zeigen dieses Jahr die Lehrkräfte eine ihrer Krippenfiguren oder -szenen - und erläutern, welche Bedeutung diese für sie haben. Daneben wartet jeden Tag für die Schüler auch eine Überraschung.


Lichtergottesdienst zum Adventsbeginn

Eine gute Tradition ist inzwischen die Rorate-Messe zum Adventsbeginn noch vor dem Unterrichtsbeginn um 07.15 Uhr. Über 200 Schüler, Lehrer und Eltern kamen zu diesem spirituellen Angebot, das von Streichern, Bläsern, einer Schola, Solo-Gesang, der Orgel und einer Flötenklasse musikalisch gestaltet wurde.


Adventskränze und -gestecke in den Klassenzimmern

Unsere Klassenzimmer werden in der Vorweihnachtszeit von Adventskränzen und -gestecken geschmückt. Vor dem Entzünden der ersten Kerze segnete P. Christian diese adventlichen Wegbegleiter am Ende des Rorate-Gottesdienstes.


Besinnungstage für die 9. Klassen

Die Klassen der 9. Jahrgangsstufe verbrachten wieder ihre "Tage der Orientierung" zur Stärkung der Klassengemeinschaft im Haus der Begegnung in Weißenhorn. Die einhellige Meinung: "Sehr schön war es, aber zu kurz."


Neuer Anstrich für das Oratorium

Seit dem Weggang der Schulbrüder dient das Oratorium für Gottesdienste im Klassenverband - oder für das benachbarte Hospiz. Ein herzliches Vergelt's Gott geht an die Stadtverwaltung, für die Ausbesserungsarbeiten und für den neuen Anstrich, welcher die Kapelle in neuem Glanz erstrahlen lässt!


Den Wundern Jesu angenähert

Die 10. Jahrgangsstufe lieferte hervorragende Ergebnisse in der Erstellung von Foto-Bible-Stories und Slide-Shows zu bekannten Wundererzählungen. Durch die In-Szene-Setzung - und z. T. auch durch die Übertragung in die heutige Zeit - bekamen die Schüler einen neuen, vertieften Zugang zu den biblischen Texten.


Das Illertisser Carillon aus der Nähe betrachtet

Das P-Seminar Religion "Organisation von Glocken" besichtigte das Carillon mit 49 Glocken auf dem Illertisser Kirchturm. Herr Reiber erklärte den Schülern Technik und Eigenheiten dieses imposanten Instrumentes.


Dank an langjährigen Organisten bei Schulgottesdiensten

Mit kleinen Geschenken und einem Gottesdienst zum Fest der Patronin der Kirchenmusik, der Hl. Cäcilia, bedankten sich die Religionslehrer bei Herrn Klaus Fischer, der lange Jahre Schulgottesdienste auf der Orgel begleitete.


Oberstufenschüler auf Kongress "Christenverfolgung heute"

Acht Schüler(innen) der Oberstufe machten sich am 14. November auf den Weg zum Jugendtag des Christenverfolgungskongresses in Schwäbisch Gmünd. In der Begegnung mit Opfern und ehemaligen Tätern aus verschiedenen Ländern konnten sie wertvolle Informationen und Eindrücke sammeln.


Werbeprojekt für die Katholische Kirche

In vielfältiger Ausführung setzten vier Schülergruppen der Religionsklasse 8a hoffnungsvolle und Freude spendende Aspekte und Botschaften des Katholischen Glaubens medial um. Die Arbeit fand großes Lob und Anerkennung.


P-Seminar Religion besucht die Glocken des Ulmer Münsters

Zusammen mit dem Glockensachverständigen der Diözese Augsburg, P. Stefan Kling o.praem., besuchten die Schüler, die drei kleine Glocken für das Kolleg organisieren werden, den Glockenstuhl des Ulmer Münsters.


Selbstverfasste Gebete in Buchform gebracht

In gut bewährter Tradition gestaltete die Reli-Klasse 5a ein Fotobuch mit selbstverfassten Gebeten zu Kirchen- und Schuljahr, welche künftig als Morgengebete an der Schule verwendet werden können.


Reliklasse 5a informiert Schule über Schul- und Schulwerkslogo

Über die Teilelemente und die Bedeutung der Logos von Kolleg und Schulwerk der Diözese Augsburg informieren die Schüler(innen) der Reliklasse 5a durch ihre Schaukastengestaltung. Zu sehen bis Ende November.


Erziehungsvortrag im Kloster Roggenburg

Eltern und Erziehungsberechtigte waren am 09. November zu einem Erziehungsvortrag mit dem Thema "Facebook, Smartphones und Gratisgames" eingeladen. Es sprach der führende Journalist zum Thema "Kinder und Computer" und Leiter des Büros f. Kindermedien in Berlin: Thomas Feibel.


YES-Schüler feiern Mitternachtsmesse in Tirol

Im Rahmen ihrer Module "Wer bin ich? Wer bist du?" und "Verstehen und Verstanden werden" feierten die Teilnehmer des interdisziplinären Profilfaches YES eine Mitternachtsmesse, in der der Wert des Menschen im Mittelpunkt stand.


Reli-Unterricht und Pfarrei vernetzt: Treffen in der PG Altenstadt

Über 20 Schüler(innen) der 5.-8. Klassen aus der PG Altenstadt trafen sich zusammen mit Pater Christian und Pfarrer Beck in Dattenhausen zu Kennenlernspielen und einem Taizé-Gebet in der Dattenhausener Kirche.


Mit Schülern und Eltern das Schuljahr begonnen

84 neue Schülerinnen und Schüler der 5. Jgst. begannen zusammen mit ihren Eltern und Lehrern den gymnasialen Schulweg mit einer ökum. Andacht. Zwei Tage später fanden die ökum. Feiern für Unter-, Mittel- und Oberstufe statt.


Nachrichten aus früheren Schuljahren: